Pitohui : Ein unbekanntes Tier

Das ist mein erster Bericht. Ich werde euch nun jede Woche ein neues Tier vorstellen, das entweder kaum einer kennt, oder das zu den gefährlichsten und ekligsten der Welt gehört. Der Post heute handelt von einem Vogel, den fast niemand kennt.

Ein Pitohui ist ein Vogel, der giftige Federn hat. 1989 ist ein Wissenschaftler von diesem Vogel gekratzt worden. Als er den Mund auf die Wunde presste, bemerkte er, dass er sich betäubt fühlte.

Experten fanden heraus, dass die Federn des Vogels Batrochofoxin beinhalten. Das ist ein sehr starkes Gift. Kleine Mengen reichen aus, um jemanden zu töten. Zum Glück brachte die Menge, die der Experte erwischt hatte, ihn nicht um. Das Gift findet man zum Beispiel auch in Pfeilfröschen; es lähmt die Muskeln, so dass man sich nicht mehr bewegen kann.

Der Pitohui Vogel kommt in Papua-Neuguinea vor. Die Einheimischen berühren diesen Vogel nie. Es gibt Geschichten, die erzählen, dass mehrere Menschen umgekommen sind, nachdem sie eine Reihe von Pitohuin gestreift hatten. Ich würde es nicht wagen herauszufinden, ob dies stimmt. Würdet ihr es versuchen?

Den Pitohui nennt man auch Stinke- oder Müllvogel. Denn er ist ungenießbar und er riecht nicht sonderlich gut.

Das ist übrigens der Gesang des Pitohui – nehmt euch in Acht, wenn ihr das hört 🙂

Quelle Text: Petra Bachmann: Die hundert tödlichsten Dinge der Welt. arsEdition; Auflage: 1. ISBN-10: 3760789102

 

J.H.

 

dein Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s