Vorurteile gegen Mangas

Mangas sind japanische schwarz-weiß Comics. Zu Mangas gibt es viele Vorurteile und da Mangas mein zweiter Themenbereich sein werden, versuche ich diese Vorurteile klarzustellen.

Eins der größten Vorurteile ist, dass Mangas sexistisch sind und Frauen als Objekte behandelt werden. Hierzu kann ich nur entgegnen, dass es durchaus Mangas gibt, die sexistisch sind. Aber genauso wie es sexistische Mangas gibt, gibt es auch solche, die nicht sexistisch sind. Und manchmal ist es auch nötig, sich die Story des Mangas anzusehen.

Auch ein großes Vorurtei ist, Mangas seien banal (= oberflächlich). Hierzu nenne ich dasselbe Argument wie bei dem ersten Vorurteil: es gibt genauso banale Mangas, wie sehr tiefgründige Mangas. Meistens muss man zwar nach den Guten suchen, aber es dauert nicht allzu lange bis man ein Gefühl dafür entwickelt, welche Mangas gut und welche schlecht sind.

Eine Vielzahl der Mangas sind mittlerweile schei#%§, da die Autoren mittlerweile wissen, wie man den Käufer austrickst. Mein Bruder sagte mir, dass alle Mangas schlecht seien, in denen sich der Protagonist darauf fixiert stärker zu werden (z.B. Naruto). Das stimmt zwar oft, aber auch nicht in jedem Fall (z.B. Blue Exorcist).

Viel mehr Vorurteile gibt es auch nicht, doch für diejenigen, die sich immer noch nicht auf Mangas einlassen wollen, habe ich noch einen Tipp: Holt euch einen Manga, um es wenigstens einmal auszuprobieren – anstatt nur schlechtes über Mangas zu sagen.

Mein Tipp: Holt euch z.B Get Backers, Soul Eater, Blue Exorcist…

Konrad

dein Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s