Sabelhaft!

Bunter Abend der 5. und 6. Klassen entführt das Publikum in die Welt der Märchen.

Großer Auftritt für die kleinsten Sabelschüler: Am 11.05.2018 präsentierten unsere Junioren im Schlosszelt, unweit des Leonrodplatz, wieder Akrobatik und Tanzeinlagen, die sie seit Januar im Rahmen des Tanzunterrichts eingeübt hatten.

Seit vier Jahren findet der Bunte Abend mittlerweile im prächtigen Zeltschloss auf dem Gelände des Kreativquartiers an der Schwere Reiter-Straße statt. Außen strahlend weiß, innen prunkvoll gemütlich, passte das malerische Ambiente des Austragungsortes besonders gut zum diesjährigen Motto „Märchen“. Gegen 19:00 Uhr begrüßte Schuldirektorin Frau Berger die zahlreich erschienenen Eltern. Ihr folgte eine Ansprache der ehemaligen Leiterin Frau Mayr, die sich als Vorsitzende des „Freundeskreises der Sabel Schulen“ auch heute noch für die Einrichtung engagiert. Der auf Spendenbasis basierende Verein finanziert viele Sportgeräte und diverse andere Utensilien, die unsere Schüler für ihre Projekte benötigen. Mit der Bitte um eine kleine Spende für den Freundeskreis Sabel Schulen übergab Frau Mayr das Mikrofon an den heutigen Moderator Herrn Savas , seines Zeichens Tanzlehrer und Choreograf sämtlicher Vorführungen, die heute Abend präsentiert wurden. Nach einer kurzen Einleitungsrede, des bei den Kindern äußerst beliebten Tanzlehrers, hieß es dann: „Showtime!“

Der erste Teil des Abends war den Zirkusakrobaten vorbehalten. Zunächst bestaunte das Publikum die Fertigkeiten der Diabolo-Künstler: Was zunächst wie ein Kinderspielzeug aussah, entpuppte sich schnell als Jongliergerät, das hohe Konzentration bei den Figuren erforderte. Nicht minder beeindruckend, die Vorführung der Teller-Jongleure. Höhepunkt: Ein Schüler balancierte drei Teller gleichzeitig auf Stäben in der Luft. Ebenfalls auf hohem Niveau stellte eine Schülerin vor, dass man Hula-Hoop mit weit mehr als nur einem Reifen ausüben kann. Selbst auf das „Einrad“ trauten sich zwei Schülerinnen und stellten ihre Balance-Künste unter Beweis. Krönender Abschluss ihrer Darbietung: Eine der beiden Akrobatinnen wagte eine Fahrt quer durch den Saal. Den Abschluss bildeten die Trampolinspringer, die waghalsige Figuren in unterschiedlichsten Variationen vorführten. Nach einer kurzen Pause verzauberten alle 5. und 6. Klassen das Publikum mit modernen Tanz- und Showinterpretationen klassischer Märchen. Von „Aschenputtel“ über Rotkäppchen bis „Die Schöne und das Biest“: nahezu jede bekannte Geschichte wurde von den Klassen interpretiert und mit anspruchsvollen Tanz-Choreografien zu modernem „Dance-Sound“ dargeboten. Das Publikum war begeistert und beklatschte die Vorträge frenetisch. Leider endet irgendwann auch der schönste Abend und so verabschiedeten die Schüler ihre Eltern mit einem finalen Gemeinschaftstanz, der im gesamten Raum aufgeführt wurde.

Der Bunte Abend ist schon lange eines der Veranstaltungs-Highlights der Sabelschule. Die diesjährige Ausgabe verzauberte jeden der Anwesenden, was man auch den stolzen Blicken der Eltern anmerkte. Zurecht, denn ihre Kinder zeigten in beeindruckender Weise, zu welch bemerkenswerten Leistungen sie fähig sind.